Backrezepte, Torte, Brot, Kuchen Rezepte, backen, Kuchenrezepte, Stollen, Biskuit, Strudel, Tortenrezept
Startseite | Impressum | Sitemap
Sie sind hier: Startseite // Regional

Tiroler Backkunst

Backen in Tirol

In Mitteleuropa liegt Tirol. Direkt nach dem ersten Weltkrieg wurde Tirol in zwei verschiedene Staaten aufgeteilt. Dabei gehört nun Nord- und Osttirol zu Österreich und Süd- und Welschtirol gehört seitdem Italien an. Seit Tausenden von Jahren bevölkern Menschen Tirol, nicht zuletzt wegen der wunderschönen Landschaft, zwischen glasklaren Seen und Bächen, inmitten der Alpen liegt Tirol, und macht es somit im Winter zu einem heiß begehrten Skigebiet das viele Touristen anzieht, aber auch im Sommer finden viele Urlauber den Weg nach Tirol um in der ausgedehnten Landschaft Wanderungen zu unternehmen, die Natur zu genießen, oder an einem See einfach die Seele baumeln zu lassen. Manch einer behauptet die Luft wäre hier klarer und reiner als irgendwo anders auf der Welt, und wer schon einmal in Tirol war, der könnte meinen das dies stimmt.

Aber nicht nur die außergewöhnliche Landschaft macht Tirol zu einem beliebten Wohn- und Urlaubsziel, auch die Tiroler Küche hat so einiges zu bieten. So wie jedes Land und jede Stadt seine bestimmten Spezialitäten hat, kann auch Tirol mit einigen köstlichen Gerichten trumpfen. Gerade im Backbereich gibt es so einige Leckereien an denen man nur schwer vorüber gehen kann.

Haushaltsgeräte

Ein Beispiel dafür ist die Tiroler Prügeltorte, die traditionell in Tirol gebacken wird, und ganz genau aus dem Tiroler Brandenbergtal kommt. Dort wird das Rezept für die himmlische Torte von Generation zu Generation weiter gereicht. Dabei wird diese Torte nicht etwa von Konditoren gebacken, sondern von den ortsansässigen Bauern, die dieses Rezept nur zu ganz besonderen Anlässen aus dem Geheimschrank holen.

So findet man etwa bei Hochzeiten oder einer Taufe die imposante Prügeltorte, geschmückt mit einem Blumenstrauß, auf dem festlich gedeckten Tisch. Dabei kann man sich fast sicher sein, dass von der Torte nichts übrig bleibt, sie ist nämlich nicht nur außerordentlich lecker, sie wird auch mit reinen Naturprodukten gebacken, das heißt das hier echte Butter zum Zug kommt und weder Geschmacksverstärker noch Konservierungsstoffe zum Zug kommen. Dabei hat die Prügeltorte eine ganz besondere Form, sie sieht aus wie ein Baumkuchen, und auch die Herstellung ist etwas pfiffig.

Außerdem sehr bekannt ist sicher der Tiroler Apfelstrudel. Wobei man hier wohl eher von einem Gebäck als von einem Nachtisch sprechen kann, da sich der Apfelstrudel hier ganz im Blätterteig versteckt. Passend dazu kann man einen Löffel Schlagsahne servieren. Am besten schmeckt er natürlich, wenn er noch lauwarm ist und dann macht sich auch eine Kugel Vanilleeis sehr gut dazu. Aber auch bei kleinem Gebäck hat Tirol so einiges zu bieten.

Zum Beispiel der „Ischler“. Das ist ein kleiner Keks, der aus Mürbeteig gemacht wird und mit Waldbeerkonfitüre befüllt wird. Nach dem Backen wird er dann noch mit leckerer Pralinenschokolade überzogen und mit gehackten Kürbiskernen dekoriert. Wenn man diese backen möchte sollte man am besten direkt das doppelte Rezept machen, da diese Kekse schneller weg sind als man gucken kann, so lecker sind sie.

Natürlich gibt es auch noch andere Kekse, so wie die beliebten Vanillekipferl, Linzeraugerl mit leckerer Marmelade, oder Venezia Kipferl mit leckeren Schokostückchen. Nicht nur zur Weihnachtszeit begeistern diese Leckerreien.

Von den vielen Rezepten sind die Besucher Tirols immer wieder begeistert. Aus den Einflüssen der Nachbarländer sowie uralten Traditionen der Bauern und Bewohner entstanden die heute allseits beliebten Rezepte. Dadurch, dass die Bauern früher zwar viel Getreide, Mehl und Butter hatten, aber eher weniger Fleisch, entstanden die vielerorts bekannten Mehlspeisen, die auf der ganzen Welt beliebt sind. In kaum einer Küche wurde noch nie ein Kaiserschmarrn gekocht, und auch der Kartoffelschmarrn, die salzige Variante, ist sehr beliebt in Tirol und seinen Gästen.

Kaffeeautomaten

Außerdem sehr bekannt ist auch das Tiroler Schmalzgebäck oder die süßen und herzhaften Nocken, die in der herzhaften Form den italienischen Gnocchi ähnlich sind. Aber nicht nur die süßen Sünden sind in Tirol außerordentlich lecker, auch die herzhaften Brotsorten können sich sehen lassen.
So etwa das Tiroler Fladenbrot, welches mit Kümmel und Anis verfeinert einen ganz besonderen Geschmack bietet, aber auch das Tiroler Schüttelbrot ist sehr lecker und trägt seinen Namen Aufgrund seiner Herstellungsweise.

"Dies waren natürlich nur einige Beispiele aus der Tiroler Backstube, es gibt noch viele weitere Leckereien zu entdecken, die Tirol zu Recht zu einem beliebten Urlaubsort machen."